Fahrstuhl-Beobachtungen 3

vom 27.08.2012

Bedienknöpfe für den FahrstuhlFolgende Situation: Du stehst im Fahrstuhl, bist total in Gedanken, drückst auf den Knopf für den dritten Stock und denkst: "Ach Mist, eigentlich wollte ich doch in den ersten Stock!".

Passiert mir nicht allzu oft, aber wenn, dann frage ich mich oft, wieso man eigentlich in einem Fahrstuhl seine vorherige Eingabe nicht widerrufen kann. Wieso darf ein falscher Knopfdruck 20 Jahre nach Ende des Kalten Krieges etwas so Endgültiges bedeuten?

Im Sinne der Steuerbarkeit ist folgendes vielleicht praktischer:

Möchte man keine zusätzlichen Knöpfe anbringen, würde es für eine Korrektur des Ziel-Stockwerks absolut reichen, wenn ein Drücken auf den bereits ausgewählten Knopf diesen wieder abwählt. Zur Sicherheit vor unabsichtigem Abwählen müsste man den Knopf vielleicht kurz gedrückt halten, aber so bestünde immerhin die Möglichkeit, seine Eingabe zu korrigieren.

Dieses Vorgehen wäre zwar immer noch nicht selbsterklärend oder intuitiv, aber zumindest ein Schritt in die (im wahrsten Sinne des Worte) richtige Richtung.


Weitersagen

Twitter XING


Kommentieren

Name:
(bitte ausfüllen)
Text:
(bitte ausfüllen)
Homepage:
(freiwillig)
 
 



3 Kommentare

Tom meint am 01.07.2013:
So eine Funktion gibt es schon. Habe ich in einem OSMA-Aufzug gesehen. Nach drücken einer Taste blinkt zunächst das Licht etwa 3 Sekunden lang. In der Zeit kann man durch erneutes drücken die Anwahl rückgängig machen. Sehr praktisch, nur noch nicht etabliert.

gerrix meint am 18.12.2012:
da gibt es manchmal sicher so unglaublich "nette" menschen, die ihre eigenen ziele als wichtiger ansehen:
kurzerhand die eingaben der anderen wieder deaktivieren. "Das willst du doch, oder was anderes?"

Oliver meint am 30.11.2012:
Schwierig nur: Der Faktor Mensch. Insbesondere bei widersprüchlichen Reisezielen im Falle mehrerer konkurrierender Benutzer.

Was sagt denn die Usability zu Systemen, die zeitgleich von mehreren Menschen bedient werden?

Abgesehen davon, dass die meisten Anwender bereits mit der gedachten Verwendung der Aufzug-Ruftasten ("hoch" oder "runter"?) völlig überfordert sind und denken, wenn sie beide drücken, ist der Aufzug schneller hier. Was ja sogar stimmt. Leider ist er um so langsamer DA, nämlich am Ziel. :)


nach oben