Benutzerfreundlichkeit bei ALDI im Angebot 0

vom 30.04.2011

ALDI-Prospekt-Ausschnitt mit Werbung für BenutzerfreundlichkeitIn einem der neuen ALDI-Prospekte wird doch tatsächlich für eine Stereoanlage mit dem Argument "Benutzerfreundliches Touch-Bedienfeld" geworben.

Über das Wort "benutzerfreundlich" kann man natürlich streiten (zeigt das Bedienfeld dem Benutzer beim Einschalten vielleicht jedes Mal ein freundliches Lächeln an?), aber grundsätzlich finde ich es gut, wenn man Benutzerfreundlichkeit (oder Gebrauchstauglichkeit oder Usability) als Kaufargument sieht. Denn das ist es ja auch. Eine Waschmaschine, die meine Oma nicht bedienen kann, kaufe ich ihr ganz einfach nicht. Und das solltest Du auch nicht tun (also für deine Oma, nicht für meine).

Achte beim Kauf darauf, für wen Du es kaufst, und das das Gerät für diese Person den Zweck effizient und mit Zufriedenheit erfüllt. Das erspart Dir (und deiner Oma) eine Menge Frust.

Von "Benutzerfreundlichkeit" wird in Fachkreisen übrigens ungern gesprochen. Der Begriff "Gebrauchstauglichkeit" ist die korrekte Übersetzung von "Usability".



nach oben